Das deutsche Duell im Achtelfinale der Tischtennis-Weltmeisterschaften in Rotterdam ist perfekt.

Timo Boll (Düsseldorf) und Dimitrij Ovtcharov (Orenburg/Russland) zogen in die Runde der letzten 16 ein und stehen sich dort am Freitag in der Ahoy-Arena gegenüber. Es ist das fünfte Duell der beiden auf internationaler Ebene. Viermal hatte Boll triumphiert, Ovtcharov gewann im Viertelfinale bei den Korea Open 2008.

Rekord-Europameister Boll setzte seinen Siegeszug, an dem am Ende seine erste WM-Einzelmedaille stehen soll, gegen den Schweden Robert Svensson fort. Beim 4:0 (11:9, 11:8, 11:8, 11:6)-Sieg hatte der 30-Jährige ebenso wenig Schwierigkeiten wie in den Runden zuvor.

Der acht Jahre jüngere Ovtcharov geht nach dem 4:0 (11:3, 11:5, 11:3, 11:5)-Erfolg über Seiya Kishikawa (Japan) als Herausforderer ins deutsche Duell.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel