Der erste Titel bei den Tischtennis-Weltmeisterschaften in Rotterdam geht an die scheinbar übermächtigen Chinesen.

Im Mixed-Finale bezwangen Zhang Chao/Cao Zhen ihre Landsleute Hao Shuai/Mu Zi mit 4:1. Cao Zhen verteidigte damit ihren Titel, den sie 2009 in Yokohama mit Lie Ping gewonnen hatte. Mu Zi musste sich dagegen wie bereits vor zwei Jahren mit Silber begnügen.

Bei den letzten beiden WM-Turnieren in Yokohama und Zagreb hatten die Ballkünstler aus dem Reich der Mitte alle Titel abgeräumt. Der letzte nicht-chinesische Weltmeister war der Österreicher Werner Schlager, der 2003 in Paris den Titel im Herren-Einzel geholt hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel