Rekordeuropameister Timo Boll hat bei der WM in Rotterdam das Halbfinale erreicht und damit eine Medaille bereits sicher.

Da der dritte Platz nicht ausgespielt wird, bekommen automatisch beide Verlierer der Halbfinalspiele die Bronzemedaille verliehen.

Der Weltranglistenzweite besiegte im Viertelfinale den chinesischen Mannschafts-Weltmeister Chen Qi 4:2 und holte damit die erste WM-Medaille für einen Deutschen im Einzel seit 42 Jahren (Silber 1969 in München für Eberhard Schöler).

Im Halbfinale am Sonntag (11. 15 Uhr) trifft Boll als letzter nichtchinesischer Spieler im Turnier auf den Weltranglistendritten und German-Open-Sieger Zhang Jike.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel