Europameister Timo Boll (Düsseldorf) hat bei der WM in Rotterdam seine schon sichere Medaille nicht versilbern können.

Im Halbfinale scheiterte der Weltranglistenzweite gegen den nur eine Position tiefer geführten Chinesen Zhang Jike mit 1:4 (11:7, 5:11, 3:11, 3:11, 9:11). Trotz seiner dritten Niederlage gegen den German-Open-Sieger in Serie bedeutet die Bronzemedaille für EM-Rekordchampion Boll den größten Erfolg seiner Karriere.

Zhang trifft im Endspiel (15.00 Uhr) in einem chinesischen Duell auf den Weltranglistenersten und Titelverteidiger Wang Hao.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel