Mannschaftseuropameister Dimitrij Ovtcharov hat mit seinem Klub Fakel Orenburg die russische Meisterschaft gewonnen.

Das Team des European-Super-Cup-Siegers sicherte sich bei der Vierer-Endrunde in einer Vorstadt von Jekaterinenburg seinen ersten Titel nach 2008 und seine vierte Meisterschaft insgesamt.

Ovtcharov, der bei der WM vor gut zwei Wochen in Rotterdam im deutschen Achtelfinal-Duell mit dem Weltranglistenzweiten und späteren Bronzemedaillen-Gewinner Timo Boll ausgeschieden war, feierte mit dem Champions-League-Finalgegner von Vorjahressieger Borussia Düsseldorf seinen vierten nationalen Mannschaftstitel in Serie: 2008 und 2009 triumphierte der 22-Jährige mit Düsseldorf in der Bundesliga, danach in Belgien mit RV Charleroi.

Orenburg ist am Freitag (27. Mai/13.00 MESZ) im Final-Rückspiel der Champions League Gastgeber von Borussia Düsseldorf. Das Hinspiel hatten Boll und Co. überraschend deutlich 3:0 gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel