Titelverteidiger Borussia Düsseldorf steht in der kommenden Saison der Champions-League vor lösbaren Aufgaben. Das ergab die Gruppenauslosung am Donnerstag in Schwechat bei Wien.

Das topgesetzte Team um Rekord-Europameister Timo Boll trifft auf Bogoria Grodzisk Mazowiecki (Nr. 7) aus Polen, Istres Tennis de Table (Nr. 15) aus Frankreich und den SVS Niederösterreich (Nr. 10). Die Österreicher gewannen in der Saison 2007/08 die Champions League.

Die TTF Ochsenhausen bekommt es mit UMMC Jekaterinburg (Russland), AS Pontoise Cergy TT (Frankreich) und Lokomotiva Vrsovice Aquecon (Tschechien) zu tun.

Der 1. FC Saarbrücken muss sich mit Chartres ASTT (Frankreich), STK CASL (Kroatien) und Rekordsieger Royal Villette Charleroi (Belgien) auseinandersetzen.

Der TTC Zugbrücke Grenzau trifft auf den russischen Meister Fakel Orenburg (Russland) um Mannschaftseuropameister Dimitrij Ovtcharov, Levallois Sporting Club (Frankreich) und den SF SKK Prag (Tschechien).

Die jeweils erst- und zweitplatzierten Mannschaften der vier Gruppen ziehen in das Viertelfinale ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel