Der deutsche Nationalspieler Christian Süß hat bei einem Schaukampf eine schwere Knieverletzung erlitten und muss sich eventuell einer Operation unterziehen.

Bei einer Kernspintomographie am Montag wurde festgestellt, dass beim Profi von Borussia Düsseldorf im rechten Knie ein Stück Knorpel herausgebrochen ist und sich frei im Gelenk bewegt.

"Das ist eine ernste, gravierende Verletzung", sagte Vereinsarzt Dr. Antonio Kass: "Christian wird frühestens in sechs Wochen wieder mit dem Training beginnen können. Der Heilungsprozess kann aber auch bis zu drei Monate dauern."

Ob eine Operation notwendig ist, kann erst nach weiteren Untersuchungen in den kommenden Tagen beantwortet werden.

Mannschafts-Europameister Süß verletzte sich bei einem Spiel gegen den Belgier Jean-Michael Saive am Sonntagabend in Hemer.

"Ich habe sofort gemerkt, dass das nicht einfach nur ein Muskelfaserriss war und habe darum auch direkt aufgehört zu spielen", sagte Süß: "Meinen für kommende Woche geplanten Urlaub kann ich jetzt wohl streichen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel