Für Europameister Timo Boll verläuft das Gastspiel in Chinas Super League weiterhin erfolgreich.

Beim zweiten Einsatz für Zhejiang Hangzhou Niriu TTC ebnete der WM-Dritte und Weltranglistenzweite seinem Team gegen Gastgeber Bazhou Hairun Club mit einem Sieg im Eröffnungseinzel den Weg zum 3:0-Erfolg.

In der Tabelle ist Zhejiang hinter dem vom Weltranglistenersten Wang Hao angeführten Spitzenreiter Bayi RSHI Club Zweiter.

Aufgrund des klaren Sieges musste Boll in seinem ersten Auswärtsmatch nach seinem sicheren 3:0 gegen den 131 Plätze tiefer notierten Chinesen Cui Qinglei nicht mehr zum Spitzeneinzel gegen den gegnerischen Topspieler antreten.

"Wieder einen Sieg eingefahren zu null. Es läuft blendend bei meinem Verein, alle sind gut drauf", berichtete Boll nach dem insgesamt sechsten Erfolg seines Klubs im achten Saisonspiel via "Facebook".

Boll tritt zum dritten Mal im Verlauf seiner Karriere als Gastspieler in der mutmaßlich stärksten Liga der Welt an. Der Linkshänder will dabei mit Blick auf die Olympischen Spiele 2012 in London zusätzliche Erfahrungen gegen chinesische Tospieler sammeln. 2005 schlug Boll für Guangdong Baomashi und ein Jahr später für Zhejiang Haining Hongxiang auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel