Die frühere Europameisterin Wu Jiaduo und Irene Ivancan haben bei den China Open in Suzhou die zweite Runde erreicht.

Dagegen ereilte die deutsche Meisterin Zhenqi Barthel das Aus. Bei den Männern meisterte Patrick Baum seine Auftakthürde bei der mit 330.000 Dollar dotierten Pro-Tour-Veranstaltung.

Die Kroppacherin Jiaduo besiegte die Polin Katarzyna Grzybowska problemlos mit 4:1. In der zweiten Runde trifft die Weltranglisten-14. auf Wen Jia aus China.

Die Berliner Defensivspezialistin Ivancan setzte sich gegen die Südkoreanerin Seo Hyo Won mit 4:2 durch. Nächste Gegnerin ist die Weltranglistenachte Ai Fukuhara aus Japan.

Dagegen ist das Turnier für die Bingenerin Barthel nach einem 3: 4 gegen Sun Beibei aus Singapur bereits beendet. Die 24-Jährige unterlag der Mannschaftsweltmeisterin trotz einer zwischenzeitlichen 3:1-Satzführung.

Besser lief es für den Düsseldorfer Baum. Der Vizeeuropameister im Einzel setzte sich nach hartem Kampf 4:3 gegen den Taiwanesen Huang Sheng-Sheng durch und bekommt es nun mit dem Österreicher Robert Gardos zu tun.

Kristin Silbereisen Dimitrij Ovtcharov, Bastian Steger und Zoltan Fejer-Konnerth bestreiten ihre Erstrundenpartien am Freitag.

Rekordeuropameister Timo Boll ist in China nicht am Start. Der Weltranglistenzweite bereitet sich mit Borussia Düsseldorf auf die kommende Saison der Bundesliga vor.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel