Insgesamt sechs deutsche Tischtennis-Profis sind bei den China Open in Suzhou in die zweite Runde eingezogen.

Am Freitag gewannen neben Mannschafts-Europameister Dimitrij Ovtcharov (Orenburg/Russland) auch Bastian Steger (Saarbrücken) und Kristin Silbereisen (Kroppach) ihre Auftaktspiele. Am Donnerstag hatten sich bereits Jiaduo Wu (Kroppach), Irene Ivancan (Berlin) und Patrick Baum (Düsseldorf) weitergespielt.

Der Weltranglisten-14. Ovtcharov siegte 4:0 gegen den Ukrainer Jaroslaw Schmudenko und trifft nun auf Weixing Chen aus Österreich.

Der deutsche Meister Steger setzte sich 4:1 gegen Chen Chien-An (Taiwan) durch und bekommt es nun mit der schwedischen Tischtennis-Ikone Jörgen Persson zu tun.

Silbereisen trifft in der Runde der besten 32 auf die Weltmeisterin von 2007, Guo Yen (China), nachdem sie 4:1 gegen Natalia Partyka (Polen) gewonnen hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel