Chinas Olympiasieger haben den World Team Cup in Magdeburg nach Belieben dominiert und beide Konkurrenzen gewonnen. Die Männer, die im Halbfinale den ohne Timo Boll angetretenen Europameister Deutschland 3:1 ausgeschaltet hatten, besiegten den WM-Dritten Südkorea im Endspiel 3:0.

Die Frauen überließen Japan beim 3:1 nur einen Satz, und Ding Ning schrieb Tischtennis-Geschichte.

Als erste Spielerin gewann die 21-Jährige in einem Jahr WM, World Cup und World Team Cup.

Von der einmaligen Serie habe sie gar nichts gewusst, erklärte sie später. "Für mich zählen aber vor allem die Olympischen Spiele. Bis dahin will ich mich noch verbessern."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel