In Abwesenheit von Rekordeuropameister Timo Boll hat ein deutsches Tischtennis-Trio beim Ranglistenturnier Europe Top 12 im französischen Lyon das Viertelfinale erreicht.

Als Gruppensieger zog Russland-Legionär Dimitrij Ovtcharov in die Runde der letzten Acht ein, wo er auf den Rumänen Adrian Crisan trifft.

Zweite in ihren Dreier-Gruppen wurden nach jeweils einem Erfolg und einer Niederlage Vizeeuropameisterin Irene Ivancan (Berlin) und Ex-Europameisterin Jiaduo Wu (Kroppach). Ausgeschieden ist dagegen nach zwei Niederlagen der deutsche Meister Bastian Steger (Saarbrücken).

Souverän marschierte der Mannschafts-Olympiazweite Dimitrij Ovtcharov durch dir Gruppenphase. Zunächst erteilte er Ex-Weltmeister Werner Schlager (Österreich) eine 4:0-Lektion, anschließend setzte er sich mit 4:1 gegen den EM-Dritten Bojan Tokic aus Slowenen durch.

Bastian Steger war gegen Abwehrkünstler Chen Weixing aus Österreich (0:4) und den Russen Kirill Skatschow (1:4) chancenlos.

Irene Ivancan hatte sich in ihrem Auftaktspiel überraschend gegen Titelverteidigerin Jiao Li aus den Niederlanden mit 4:2 durchgesetzt, verlor aber anschließend gegen die Rumänin Elizabeta Samara 3:4.

Wu unterlag zunächst der Luxemburgerin Ni Xia Lian mit 2:4, ließ dann aber der Spanierin Shen Yanfei beim 4:0 keine Chance.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel