Losfee Annegret Richter hat den deutschen Tischtennis-Stars um Timo Boll für die Team-WM vom 25. März bis 1. April in Dortmund ein gutes Los beschert.

Die 100-m-Olympiasiegerin von Montreal 1976 zog Portugal, Singapur, Tschechien, Spanien und Serbien als Gruppengegner der deutschen Herren aus dem Lostopf.

Boll und Co. sind in Dortmund hinter Topfavorit China an Nummer zwei gesetzt, können daher erst frühestens im Finale auf den Titelverteidiger treffen.

Kein ganz so glückliches Händchen bewies dagegen Borussia Dortmunds Stadionsprecher Norbert Dickel bei der Auslosung der Frauen-Gruppen.

Die Mannschaft der neuen Bundestrainerin Jie Schöpp trifft auf Japan, Polen, Spanien, Serbien und Frankreich. Die Damen sind als beste europäische Mannschaft auf Position sechs gesetzt.

Der Deutsche Tischtennis Bund (DTTB) schickt bei der WM bei den ambitionierten Herren sein Topteam an den Start.

Neben Rekordeuropameister Timo Boll stehen seine Düsseldorfer Vereinskollegen Patrick Baum und Christian Süß, Dimitrij Ovtcharov und Bastian Steger aus Saarbrücken im Aufgebot.

Bei den Damen setzt der DTTB auf das EM-Team von Danzig mit Jiaduo Wu, Kristin Silbereisen, Vizeeuropameisterin Irene Ivancan aus Berlin, Zhenqi Barthel aus Bingen und Sabine Winter.

"Die Mannschaften haben sich in dieser Form bewährt und brennen auf die Heim-WM", sagte Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel