Deng Yaping hat an der englischen Elite-Universität Cambridge promoviert. Die 35-Jährige darf sich nun Doktor der Philosophie nennen.

Der Einfluss der Olympischen Spiele auf die Entwicklung Chinas wählte die vierfache Olympiasiegerin als Thema. Darüber dürfte sie als Mitglied des Pekinger Organisations-Komitees optimal informiert gewesen sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel