In Frankfurt wird am 2. Juni (Sonntag) zum Saisonabschluss der Tischtennis-Bundesliga der Deutsche Herren-Meister gekrönt. Die Vergabe des Finales in die Main-Metropole gab die Liga am Donnerstag bekannt.

Die Endspielteilnehmer spielen die vier besten Teams der Hauptrunde in den Halbfinals (21. April und 5. Mai) aus. Titelverteidiger ist Rekordchampion Borussia Düsseldorf.

Die Reduzierung auf ein einziges Endspiel war in der Tischtennis-Bundesliga der Herren zur vergangenen Saison eingeführt worden. In den 20 vorherigen Jahren erfolgte die Ermittlung des Meisters überwiegend in zwei oder drei Finals nach dem Playoff-Modus. Als bislang letztes Tischtennis-Großereignis fand in Frankfurt 2008 das Europe-Top-12-Turnier statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel