Für die deutschen Tischtennis-Damen war Olympiasieger und Weltmeister China im Weltcup-Viertelfinale erwartungsgemäß eine Nummer zu groß.

Beim 0:3 gegen die hochfavorisierten Gastgeberinnen blieben die Spielerinnen von Bundestrainerin Jie Schöpp ohne Satzgewinn.

Zuvor hatten Ex-Europameisterin Jiaduo Wu, Kristin Silbereisen (beide Kroppach), Irene Ivancan (Berlin) und Petrissa Solja (Linz) durch ein 3:0 gegen Brasilien trotz ihrer 1:3-Auftaktneiderlage gegen Japan die Runde der besten Acht erreicht.

"Der World Team Cup war für uns eine Zwischenstation auf dem Weg zur WM und eine wichtige Standortbestimmung", resümierte Schöpp.

Das Herren-Team des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) spielt am Samstagvormittag (3.00 Uhr MEZ) um den Einzug ins Halbfinale.

Gegner der Mannschaft von Bundestrainer Jörg Roßkopf, in der EM-Rekordchampion Timo Boll (Düsseldorf) und der Olympia-Dritte Dimitrij Ovtcharov pausieren, ist Ägypten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel