Die deutsche Tischtennis-Rekordmeisterin und Rekord-Nationalspielerin Nicole Struse hat das letzte Spiel vor ihrem Karriereende gewonnen.

Mit ihrem Klub SV Böblingen hat die 41-Jährige gegen die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim mit 6:4 die Oberhand behalten.

"Mir war immer klar, dass dieser Zeitpunkt einmal kommen wird, und ich freue mich, dass ich so lang auf hohem Niveau spielen konnte. Wehmut gibt es da keine. Es ist die richtige Entscheidung, ganz klar", teilte Struse auf der Seite des Deutschen Tischtennis Bundes (DTTB) am Dienstag mit.

Die neunmalige deutsche Meisterin hatte 205 Auftritte im Nationalteam.

Mit 15 Jahren war sie die jüngste deutsche Meisterin der Geschichte, 1996 Europameisterin im Einzel. Insgesamt nahm sie an vier Olympischen Spielen teil und gewann 2004 das Europäische Ranglistenturnier Top-12.

Seit 2009 spielte Struse für Böblingen. Der Klub steht nach dem Sieg gegen Bingen/Münster-Sarmsheim auf Platz 6 der Tischtennis-Bundesliga.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel