Timo Boll bleibt in der Weltrangliste trotz des Pro-Tour-Sieges in Katar als bester Europäer weiter auf Platz 4, ist aber dicht an den drittplatzierten Ma Lin herangerückt. Der Olympiasieger liegt im März-Ranking hinter seinen chinesischen Landsleuten Wang Hao und Ma Long.

Dimitri Ovtcharov verschlechterte sich um 2 Plätze auf Rang 16; Christian Süß konnte Platz 31 behaupten.

Bei den Damen steht Jiaduo Wu als beste Deutsche weiter auf Rang 26. An der Spitze liegt ein von Olympiasiegerin Zhang Yining angeführtes chinesisches Quintett.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel