Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) und der Olympiadritte Dimitrij Ovtcharov (Orenburg/Russland) haben ihre Top-Positionen in der Tischtennis-Weltrangliste behauptet.

Boll bleibt auf Rang fünf unmittelbar vor seinem Nationalmannschaftskollegen Ovtcharov. Insgesamt sind sechs deutsche Spieler in den Top 50 der Welt zu finden. Angeführt wird das Klassement weiterhin von den Chinesen Ma Long, Xu Xin und Wang Hao.

Bei den Frauen löste Kristin Silbereisen (Berlin) auf Rang 32 erstmals Jiaduo Wu (Metz/Frankreich) als beste Deutsche ab. Ex-Europameisterin Wu rutschte um zwei Ränge auf den 34. Platz ab.

Die Spitze übernahm die Chinesin Liu Shiwen von ihrer Landsfrau Ding Ning. Beste Europäerin bleibt die für Spanien spielende Chinesin Shen Yanfei auf Position 13.

Hier gibt's alles zum Tischtennis

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel