Nach der Wahl von Tokio zum Gastgeber der Olympischen Sommerspiele 2020 hat Deutschlands Tischtennis-Ass Timo Boll offenbar Appetit auf die japanische Hauptstadt bekommen.

"Olympia in Tokio ist zwar noch weit weg, aber möglich ist es schon. Ich traue es mir auf jeden Fall zu", sagte der Rekordeuropameister "Sky Sport News HD".

Zunächst aber plant Boll für die Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Dort will er sein großes Karriereziel erreichen.

"Ich bin guter Dinge, in Rio ein richtig gutes Turnier abzuliefern. Die Einzelmedaille, die mir noch fehlt, habe ich fest angepeilt", sagte Boll.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel