Der FSV Kroppach verzichtet in der kommenden Saison auf die Teilnahme an der Champions League der Frauen.

Manager Horst Schüchen begründete den Schritt mit Differenzen mit der Europäischen Tischtennis Union.

Kroppach und die ETTU waren bereits in der vergangenen Saison aneinander geraten. Im Final-Hinspiel gegen MFS Heerlen aus den Niederlanden waren die Schiedsrichter nicht angereist.

Daraufhin leiteten zwei zufällig im Publikum sitzende internationale Referees aus Deutschland das Spiel. Die ETTU annullierte die Partie später.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel