Ohne den verletzten Anführer Timo Boll sind die deutschen Tischtennis-Spieler mit ordentlichen Leistungen in die WM in Yokohama gestartet. Die Mixed-Teams Christian Süß/Elke Schall, Zoltan Fejer-Konnerth/Kristin Silbereisen, Bastian Steger/Zhenqi Barthel und Patrick Baum/Jiaduo Wu erreichten die zweite Runde.

In den Einzel- und Doppel-Konkurrenzen greifen die Deutschen erst am Donnerstag an.

Süß, den Bolls Absage als Doppel-Partner besonders hart traf, siegte an der Seite von Freundin Schall völlig problemlos 4:0.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel