Ohne Spitzenreiter Maik Petzold und Olympiasieger Jan Frodeno treten die Athleten der Deutschen Triathlon Union beim sechsten WM-Lauf am Samstag in London an.

Auf Teilen der Olympiastrecke von 2012 im Hyde-Park liegt das Hauptaugenmerk aus DTU-Sicht auf Ex-Weltmeister Daniel Unger. Der Champion von 2007, der bei der letzten WM-Station in Hamburg nach einem Raddefekt Letzter wurde, will wieder zurück in die Weltspitze.

Frodeno und der WM-Führende Petzold konzentrieren sich auf das Finale am 12./13. September an der australischen Goldküste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel