Steffen Justus hat beim sechsten WM-Lauf der Triathleten in London den Sieg um acht Sekunden verpasst.

Der Saarbrücker musste sich nach 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad fahren und 10 km Laufen auf Teilen der Olympiastrecke 2012 im Hyde Park in 1:41:58 Stunden nur dem Lokalmatadoren Alistair Brownlee (1:41:50) geschlagen geben. Sebastian Rank aus Witten wurde Vierter (1:42:01).

Ex-Weltmeister Daniel Unger enttäuschte mit Platz 17 und musste offensichtlich dem Stress als junger Familienvater Tribut zollen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel