Kathrin Müller und Christian Prochnow haben beim Weltcup-Auftakt der Triathleten im australischen Mooloolaba ordentliche Ergebnisse erzielt.

Beim Doppelsieg der Australier Brad Kahlefeldt und Brendan Sexton wurde Prochnow 17. und verfehlte eine Top-10-Platzierung nur um gut 30 Sekunden.

Auch Kathrin Müller startete nach einer eher mäßigen letzten Saison mit einem guten Resultat ins Jahr der Olympia-Qualifikation. Prochnows Teamkollegin von der TG Witten verpasste zwar im Schwimmen den Anschluss nach ganz vorn, erreichte am Ende aber dennoch den 13. Platz.

Den Sieg sicherte sich über die olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad fahren, 10 km Laufen) die Neuseeländerin Nicky Samuels vor der einheimischen Weltmeisterin Emma Moffat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel