Jonathan Zipf hat die Triathlon-Premiere in Düsseldorf gewonnen und Olympiasieger Jan Frodeno in die Schranken gewiesen.

Der 25-Jährige vom TV Buschhütten lief beim Sprint-Eliterennen über 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen nach 52:53 Minuten 15 Sekunden vor seinem Trainingspartner ins Ziel.

Damit unterstrich Zipf auch seine Ambitionen für die Anfang August in London stattfindende Olympia-Qualifikation.

"Ein super Rennen. Johnny hat von Anfang an Druck gemacht und absolut verdient gewonnen", sagte Frodeno, der auch mit seiner Leistung zufrieden war:

"Zum Ende hin fehlten noch ein paar Körner. Aber ich bin auf einem guten Weg. Jetzt habe ich noch fünf Wochen Zeit, um in Topform zu kommen."

Platz drei ging an den Potsdamer Franz Löschke. Insgesamt gingen am Sonntag rund 2000 Teilnehmer an den Start. Der Großteil nahm dabei die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) in Angriff.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel