Anne Haug hat sich durch ihren Sieg beim abschließenden WM-Lauf in Auckland als erste deutsche Triathletin in der Gesamtwertung der World Championship Series mit Platz zwei einen Medaillenrang gesichert.

Der Triumph in Neuseeland war zugleich der erste Sieg einer deutschen Triathletin innerhalb der 2009 eingeführten Weltserie.

Nach dem letzten von acht Läufen musste sich die Münchnerin mit 4340 Punkten nur der Olympiazweiten Lisa Norden (Schweden/4531) beugen.

"Mir fehlen wirklich die Worte, ich hätte nicht gedacht, dass ich das schaffen kann heute", sagte Haug.

Als zweitbeste Deutsche wurde Anja Knapp (Dettingen) über die olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) Zwölfte. Die Freiburgerin Svenja Bazlen kam als 20. ins Ziel, Rebecca Robisch (Saarbrücken) belegte Rang 23.

Anja Dittmer (Neubrandenburg) und Ricarda Lisk (Waiblingen) kamen nicht ins Ziel.