Die deutschen Kurzdistanz-Triathleten Steffen Justus und Gregor Buchholz haben beim abschließenden WM-Lauf im neuseeländischen Auckland einen Podestplatz nur knapp verpasst.

Bei der Schlussveranstaltung der World Championship Series landete Justus nach 2:01:40 Stunden auf einem starken vierten Platz, Buchholz (beide Saabrücken) erreichte das Ziel sechs Sekunden später auf Rang fünf. Neuer Weltmeister ist der britische Olympiadritte Jonathan Brownlee, der sich mit insgesamt 4935 Punkten vor Tagessieger Javier Gomez aus Spanien (4845) durchsetzte.

Bester Deutscher im WM-Ranking wurde Justus, der sich durch das gute Ergebnis in Neusseland mit 3564 Punkten von Platz acht auf den sechsten Rang verbesserte. "Steffen hat über alle drei Disziplinen ein tolles Rennen gezeigt. Ein Podium wäre zum Abschluss verdient gewesen", sagte Reinhold Häußlein, Präsident der Deutschen Triathlon Union (DTU).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel