vergrößernverkleinern
Fabian Hambüchen patzte bei den Olympischen Spielen am Reck © getty

Hambüchen will nach dem verpatzten Olympia bei der Champions Trophy auf Titeljagd gehen. In Stuttgart winken 15.000 Euro.

Stuttgart - Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen kann bei seinem ersten internationalen Auftritt in Deutschland nach Olympia in Peking gutes Geld verdienen.

Bei der Premiere der Champions Trophy im Rahmen des DTB-Pokals in Stuttgart geht es um für Kunstturner beachtliche 50.000 Euro, 15.000 Euro davon sind für den Sieger reserviert.

Renaissance des Mehrkampfs

Nachdem die Turn-Welt mehr als zehn Jahre lang mehr und mehr auf das Spezialistentum gesetzt hat, will der Deutsche Turner-Bund (DTB) am Wochenende eine Renaissance des Mehrkampfs einläuten.

"Jeder Turner muss an allen Geräten gut ausgebildet sein, das ist die Basis. Wir glauben zudem, dass auch für die Zuschauer der Spannungsbogen im Sechskampf höher ist", sagte Turnierdirektor Waleri Belenki am Dienstag.

"Vierschanzen-Tournee" im Turnen

Sollte die Champions Trophy beim Publikum ankommen, planen weitere Weltcup-Veranstalter dem Beispiel der schwäbischen Organisatoren zu folgen.

DTB-Präsident Rainer Brechtken: "Vielleicht bekommen wir sogar etwas Ähnliches wie die Vierschanzen-Tournee hin, mit einem Finale in Stuttgart.

Zu den acht eingeladenen Athleten für den neuen Wettbewerb gehört neben Hambüchen auch der deutsche Vize-Meister Philipp Boy aus Cottbus.

Ein Frauen-Mehrkampf ist in diesem Jahr noch nicht vorgesehen. Weltcup-Punkte gibt es allerdings nur bei den zehn Geräte-Finals am Samstag zu gewinnen.

Die deutschen Starter

Das DTB-Aufgebot für Stuttgart, Männer: Fabian Hambüchen (Niedergirmes), Philipp Boy (Cottbus), Matthias Fahrig (Halle), Robert Weber (Ehmen), Thomas Taranu (Straubenhardt). - Frauen: Joeline Möbius, Jenny Brunner (beide Chemnitz), Kim Bui (Tübingen).

Der Zeitplan, Freitag: Qualifikation der Frauen (10 Uhr), Qualifikation der Männer (16 Uhr), Samstag: Gerätefinals (13 Uhr), Sonntag: Champions Trophy der Männer (13 Uhr).

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!

Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel