Nach überstandener Schweinegrippe kann der EM-Vierte Philipp Boy an der internen WM-Qualifikation der deutschen Kunstturner in Stuttgart teilnehmen. Wegen der Erkrankung musste er vor zehn Tagen auf einen Start bei der ersten Sichtung für die WM Mitte Oktober in London verzichten.

Unter den Augen von Cheftrainer Andreas Hirsch geht es bei diesem Ausscheidungswettkampf auch um den zweiten deutschen Startplatz für die Champions Trophy am Samstag in der Berliner Max-Schmeling-Halle.

Bereits gesetzt ist für diese Veranstaltung Fabian Hambüchen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel