Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen kann bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften in London nicht starten.

Wie der Deutsche Turner-Bund bestätigte, erlitt der 21-Jährige beim Podiumstraining am Sonntag einen Außenbandabriss im linken Knöchel und wird mindestens vier Wochen pausieren müssen.

Der Europameister war bei einer Landung am Boden umgeknickt. Eine durchgeführte Röntgendiagnose brachte den Befund. Hambüchen wird auch bei der Champions Trophy am 25. Oktober in Hannover und beim DTB-Pokal in Stuttgart nicht an die Geräte gehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel