Die zweimalige Gymnastik-Olympiasiegerin Natalia Lawrowa ist am Freitag bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Die 25-Jährige Russin, die bei den Sommerspielen 2000 und 2004 jeweils Gold im Teamwettbewerb gewonnen hatte, verunglückte in der Nähe ihrer Heimatstadt Pensa, gut 600 Kilometer südöstlich von Moskau.

Lawrowas Schwester saß am Steuer des Unfallwagens und kam bei dem Frontal-Zusammenstoß mit einem anderen Auto ebenfalls ums Leben. Der Fahrer des anderen Wagens wurde verletzt.

"Ihr tragischer Tod ist ein unersetzbarer Verlust", hieß es in einer Mitteilung auf der Website des russischen Verbandes. Lawrowa war als Trainerin der russischen Gymnastinnen im olympischen Trainingszentrum in Moskau tätig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel