Fabian Hambüchen hat als erster deutscher Turner das zum 25. Mal ausgetragene Arthur-Gander-Memorial im schweizerischen Chiasso gewonnen.

"Das war ein optimaler Einstand in die internationale Wettkampfsaison", sagte sein Vater und Trainer Wolfgang Hambüchen nach dem ersten internationalen Auftritt seit den Olympischen Spielen.

Mit 63,00 Punkten setzte sich der deutsche Turnstar im Vierkampf gegen die starke internationale Konkurrenz durch. Dazu gehörten der Russe Maxim Dewjatowski, der Chinese Lu Bo oder der Rumäne Flavius Koczi.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel