Mehrkampf-Europameister Fabian Hambüchen wird ungeachtet einer noch nicht völlig ausgeheilten Entzündung an der Achillessehne beim Weltcup-Turnier um den DTB-Pokal vom 12. bis 14. November in Stuttgart an den Start gehen.

Das bestätigte der 22-Jährige von der TSG Niedergirmes am Samstag kurz vor dem Start der Kunstturn-Weltmeisterschaften in Rotterdam.

Wie bei den Welttitelkämpfen wird der ehemalige Reck-Weltmeister allerdings die Geräte Boden und Sprung auslassen und ist daher bei der wie im Vorjahr in den DTB-Pokal integrierten Champions Trophy, einem Einladungswettbewerb für die weltbesten Mehrkämpfer, nicht am Start.

"Da ist mir das Risiko noch zu groß", sagte der Olympia-Dritte am Reck.

Ein Comeback als Mehrkämpfer noch in diesem Kalenderjahr schloss Hambüchen allerdings nicht aus. Möglicher Termin dafür wäre der Endkampf der Kunstturn-Bundesliga am 27. November in Berlin. Der Hesse trägt dort das Trikot der KTV Straubenhardt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel