Wenige Wochen nach ihrer Olympiamannschaftskollegin Oksana Tschussowitina ist auch Marie-Sopie Hindermann an der Achillessehne operiert worden.

"Die Operation dauerte zwei Stunden und ist nach Angaben ihrer Mutter gut verlaufen", kommentierte Klaus Grundgeiger, Pressesprecher des Schwäbischen Turnerbundes, den in Basel vorgenommenen Eingriff.

In der OP wurden der 17-Jährigen Karbonfasern eingezogen um die Sehne zu stabilisieren, nachdem Hindermann zuletzt ständig mit Verletzungen zu kämpfen hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel