"Doppelsieg" für Fabian Hambüchen: Der Welt- und Europameister hat zum Auftakt des DTB-Pokals in Stuttgart nicht nur seine Gegner am Reck, sondern auch seine Schmerzen im kleinen Finger der linken Hand besiegt.

Hambüchen legte mit 16,200 Punkten den Grundstein zu einem deutschen Triumph am "Königsgerät", den Philipp Boy mit Rang zwei und 15,600 Zählern aus deutscher Sicht abrundete.

Doch dem 21-Jährigen droht schon in der kommenden Woche eine Operation, da bei einer Kernspintomographie ein Sehnenriss diagnostiziert wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel