Fabian Hambüchen hat beim DTB-Pokal in Stuttgart einen doppelten Triumph gefeiert. Der Reck-Weltmeister stellte die Konkurrenz nicht nur an seinem Spezialgerät Reck in den Schatten, sondern siegte auch am Boden.

Der 21-Jährige ließ sich seinen Sehnenriss im kleinen Finger der linken Hand nicht anmerken und präsentierte insbesondere am Reck eine Weltklasseleistung, die mit 16,275 Punkten belohnt wurde. Am Boden reichten Hambüchen 15,525 Zähler zum nicht unbedingt eingeplanten ersten Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel