Fabian Hambüchen hat in Stuttgart beim erstmals ausgetragenen Mehrkampf um die Champions Trophy der Kunstturner den dritten Platz belegt.

Mit 91,550 Punkten lag er in der Porsche-Arena hinter Maxim Dewiatowski aus Russland mit 92,000 und dem Japaner Hisahi Mizutori mit 91,700 Punkten. Philipp Boy belegte mit 87,750 Zählern den achten und letzten Platz.

"Ich habe die Superstimmung richtig ausgekostet und genossen. Der Spaß am Turnen ist wieder da und mittlerweile bin ich richtig stolz auf meine Bronzemedaille von Peking", so Hambüchen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel