Die deutschen Turnerinnen haben zum Auftakt der Heim-EM in Berlin das beste Ergebnis seit der Wiedervereinigung erzielt. Die Gastgeber sicherten sich in der Qualifikation fünf Finalteilnahmen.

Herausragende Athletin war die viermalige deutsche Meisterin Elisabeth Seitz. Die 17 Jahre alte Mannheimerin belegte im Mehrkampf mit 55,850 Punkten den vierten Platz und zog ins Finale der besten 24 am Freitag ein.

Zudem löste die Schülerin die Endkampftickets am Stufenbarren und im Sprung. Auch die Olympia-Zweite Oksana Chusovitina (14,200) im Sprung und Kim Bui (14,450) am Stufenbarren schafften den Sprung in den Endkampf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel