Aufgrund seines Bänderrisses am kleinen Finger der linken Hand wird Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen auf eine Teilnahme am Weltcup-Finale am 13. und 14. Dezember in Madrid verzichten.

Stattdessen geht der 21-Jährige beim zeitgleichen Finale der Bundesliga in Heidelberg für die KTV Straubenhardt an den Start.

"Um ein Weltcup-Finale zu turnen, muss ich mich optimal vorbereiten können. Das ist momentan nicht möglich", begründete Hambüchen seine Entscheidung: "Für meine Jungs von der KTV Straubenhardt werde ich aber auf die Zähne beißen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel