Die deutschen Turnerinnen haben sich beim stark besetzten Weltcup in Moskau für drei Gerätefinals qualifiziert.

Die Mehrkampf-Vize-Europameisterin Elisabeth Seitz erreichte mit dem Tagesbestwert von 14,700 Punkten im Stufenbarren den Endkampf.

Zudem schaffte sie als Zweite am Boden den Finaleinzug. Am Sprung zog die 35 Jahre alte Olympiazweite Oksana Chusovitina ebenfalls als Qualifikationsbeste mit 14, 538 Punkten in das Finale der besten Vier ein.

Der einzige deutsche Starter bei den Männern, Thomas Taranu, verpasste an den Ringen dagegen die Qualifikation für den Endkampf. In der Vorausscheidung wurde der Turner aus Straubenhardt mit 15,050 Punkten Neunter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel