Mannschafts-Europameister Matthias Fahrig muss um seine WM-Teilnahme bangen: Aufgrund einer Sehnenentzündung im linken Fuß kann der Hallenser bei den deutschen Kunstturn-Meisterschaften am Wochenende in Göppingen nicht an den Start gehen.

Wegen dieser Blessur hatte der 25-Jährige auch schon die erste WM-Qualifikation vor knapp zwei Wochen in Altendiez ausgelassen.

Fahrig, der bereits im April auf eine EM-Teilnahme in Berlin und damit auf die Verteidigung seines Titels am Boden hatte verzichten müssen, läuft nun die Zeit davon, denn die Weltmeisterschaften finden bereits im Oktober in Tokio statt. Dort werden auch die ersten Olympia-Tickets für London 2012 vergeben.

Ein WM-Ausfall des Zeitsoldaten, der am Boden und beim Sprung seine Stärken hat, wäre auch für die Riege des Deutschen Turner-Bundes ein herber Rückschlag.

An diesen beiden Geräten wird auch der ehemalige Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen nach seinem Achillessehnenriss mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch nicht zur Verfügung stehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel