Das deutsche Frauen-Team im Trampolin-Synchronspringen mit Anna Dogonadze und Jessica Simon hat am Samstagabend bei den Weltmeisterschaften in Birmingham überraschend die Goldmedaille gewonnen.

Die Olympiasiegerin von 2004 und Simon zeigten eine tolle Vorstellung, nach der 48,1 Punkte zum Gesamtsieg reichten.

Auf Rang zwei kamen die Kanadierinnen Rosannagh MacLennon und Karen Cockburn (47,6 Punkte), die Bronzemedaille ging an Katherine Driscoll und Amanda Parker (47,0) aus dem Gastgeberland Großbritannien.

Das Einzelfinale der Männer fand am späten Abend ohne deutsche Beteiligung statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel