Mehrkampf-Europameister Philipp Boy hat sich beim letzten Weltcupturnier des Jahres in Tokio nur Lokalmatador und Weltmeister Kohei Uchimura geschlagen geben müssen.

Der Japaner siegte mit 93,565 Punkten vor dem Cottbuser (90, 098) sowie Daniel Purvis aus Großbritannien (89,631).

Zwei Wochen nach seinem schmerzhaften Sturz beim DTB-Pokal in Stuttgart zeigte der 24-Jährige einen ausgeglichenen Wettkampf. Höhepunkt war dabei die Übung am Reck, die mit der Tageshöchstnote von 16,000 Punkten bewertet wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel