Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen startet beim American Cup am Wochenende in Chicago in die nacholympische Saison. Für den Olympia-Dritten ist das traditionsreiche Einladungsturnier der erste Wettkampf nach einer Fingeroperation im Dezember.

"Mein Schwierigkeitsgrad ist noch nicht an allen Geräten wieder so hoch wie sonst, aber ich werde mein Bestes geben", sagte der 21-Jährige von der TSG Niedergirmes, der von der Tübingerin Kim Bui in die USA begleitet wird.

Die Saisonhöhepunkte des Reck-Europameisters sind die europäischen Titelkämpfe Anfang April in Mailand und die Weltmeisterschaften Mitte Oktober in London.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel