Fabian Hambüchen führte die Riege des Deutschen Turner-Bundes beim National Team Cup in Heidelberg zu einem ungefährdeten Sieg. Das Team von Bundestrainer Andreas Hirsch lag mit 256,25 am Ende deutlich vor einer Auswahl der Deutschen Turn-Liga mit 246,850 sowie dem nationalen Mannschafts-Meister SC Cottbus mit 243,200 Punkten.

In der Einzelwertung setzte sich Hambüchen mit 86,10 Zählern vor Matthias Fahrig und Philipp Boy durch.

Der Reck-Weltmeister erzielte an seinem Paradegerät mit 15,55 Punkten die beste Note des Tages.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel