Fabian Hambüchen hat am Montag bei den Turn-Weltmeisterschaften in Antwerpen seine Medaillenambitionen am Reck untermauert.

Im zweiten von vier Durchgängen der Qualifikation übernahm der 25 Jahre alte Ex-Weltmeister mit einer sauber durchgeturnten Übung und 15,633 Punkten die Führung am Königsgerät vor dem US-Amerikaner Sam Mikulak (15,366).

Hambüchen vermied dabei letztes Risiko und bot seine Übung mit einem Ausgangswert von 7,1 Punkten an, im Finale könnte er eine Schwierigkeit von 7,4 präsentieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel