Anja Brinker lächelte, Kim Bui schmollte - so unterschiedlich sind die deutschen Kunstturnerinnen in die Europameisterschaften in Mailand gestartet.

Brinker turnte mit 55,400 Punkten einen soliden Vierkampf, nahm zunächst Rang vier ein und darf sich am Stufenbarren berechtigte Hoffnungen auf den Finaleinzug machen.

Ihre Teamkollegin Bui blieb leicht unter den Erwartungen.

Die 20-Jährige stürzte vom Schwebebalken und musste auch bei der Boden-Kür mit einem Fuß die Fläche verlassen, was gleichbedeutend mit einem Punktabzug war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel