vergrößernverkleinern
Anaheims Teemu Selänne (l.) spielte von 2001 bis 2003 in San Jose © getty

Die San Jose Sharks bekommen es in der ersten Runde der Playoffs mit den Anaheim Ducks, Titelträger von 2007 zu tun.

New York - Die San Jose Sharks müssen auf dem Weg zum ersehnten Stanley-Cup-Triumph in der ersten Playoff-Runde einen unangenehmen Gegner aus dem Weg räumen.

Die Mannschaft der deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff und Marcel Goc, die als bestes Team der regulären Saison erstmals in der Klubgeschichte die Presidents Trophy gewann und Heimrecht inklusive der Finalserie hätte, trifft in der Best-of-Seven-Serie zunächst auf die Anaheim Ducks.

Spiel eins gegen den Stanley-Cup-Champion von 2007 ist für San Jose am Donnerstag (16. April) im heimischen HP Pavilion.

Blues springen auf Rang sechs

Zum Abschluss der Vorrunde am Sonntag gewannen die St. Louis Blues 1:0 bei Colorado Avalanche und schoben sich noch vom achten auf den sechsten Rang in der Western Conference nach vorn, womit sich die Paarung San Jose-Anaheim ergab.

Es ist das erste Aufeinandertreffen beider Teams in den Playoffs.

Bruins mit Sieg in die Playoffs

In der Eastern Conference schlossen die Boston Bruins die Vorrunde mit einem 6:2 bei den New York Islanders ab und wurden mit 116 Punkten und einem Zähler weniger als San Jose zweitbestes Team der Regular Season.

In Runde eins kommt es ab Donnerstag zum Duell mit dem Erzrivalen und Rekordmeister Montreal Canadiens. In der Vorrunde hatten die Bruins fünf von sechs Spielen gegen die Canadiens gewonnen, waren im vergangenen Jahr allerdings in der ersten Runde in sieben Spielen am Rekordmeister gescheitert.

Seidenberg gegen Brodeur

Als weiterer Deutscher kämpft Dennis Seidenberg mit den Carolina Hurricanes um den heiligen Gral des Eishockeys. Der Verteidiger erreichte mit den Canes dank eines überragenden Saison-Schlussspurts die Playoffs.

Seidenberg und der Stanley-Cup-Champion von 2006 müssen bereits am Mittwoch im ersten Spiel bei den New Jersey Devils mit Rekord-Goalie Martin Brodeur ran.

Die Paarungen in der 1. Playoff-Runde

Eastern Conference:(1) Boston Bruins - (8) Montreal Canadiens(2) Washington Capitals - (7) New York Rangers(3) New Jersey Devils - (6) Carolina Hurricanes(4) Pittsburgh Penguins - (5) Philadelphia Flyers

Western Conference:(1) San Jose Sharks - (8) Anaheim Ducks (2) Detroit Red Wings - (7) Columbus Blue Jackets(3) Vancouver Canucks - (6) St. Louis Blues (4) Chicago Blackhawks - (5) Calgary Flames

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel