NBA-Boss David Stern erwartet, dass Jordan bis Ende März als mehrheitlicher Anteilseigner der Bobcats bestätigt wird.

Bobcats Guard Stephen Jackson, einer der erfolgreichsten Trades Jordans in seiner Funktion als Manager der Basketball-Abteilung, freut sich auf den Einstieg seines Idols.

"Für mich ist das eine gute Möglichkeit, für jemanden zu spielen, zu dem ich meine gesamte Karriere aufgeschaut habe", sagte Jackson: "Ich glaube, er wird die richtigen Spieler verpflichten und uns zu einem konsistenten Playoff-Team machen.

Auch Charlottes Coach Larry Brown drückte seine Zustimmung aus: "Jeder will, dass er einbezogen wird. Ich kann mir die NBA nicht ohne ihn vorstellen."

Seit der Gründung vor sechs Jahren kämpfen die Bobcats mit Popularitätsproblemen, und die Playoffs konnte das Team aus North Carolina bisher nie erreichen. Die Verbindlichkeiten des Klubs belaufen sich 150 Millionen Dollar.

Am Freitag war bekannt geworden, dass Jordan sich mit dem bisherigen Besitzer Bob Johnson auf einen Deal geeinigt hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel